» News
Wildtierverbot im Zirkus
Nachricht
Allgemein



Bundesratsentschluss jährt sich am 18. März
Reaktion der Bundesregierung steht noch immer aus

Am 18. März jährt sich der Beschluss der Länderkammer für ein Verbot bestimmter Wildtiere im Zirkus. Der Bundesrat hatte sich 2016 dafür ausgesprochen, dass zumindest Affen, Großbären, Elefanten, Nashörner, Flusspferde und Giraffen nicht in Zirkussen gehalten werden sollten. Der Deutsche Tierschutzbund kritisiert, dass die Bundesregierung diesen Entschluss seit dem augenscheinlich ignoriert und sich bis heute nicht weiter geäußert hat.

„Obgleich die letzte Entschließung des Bundesrates bereits ein Jahr zurückliegt, sind bis heute seitens der Bundesregierung keine Taten erfolgt“, sagt Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes. „Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt bleibt offenbar untätig. Der Widerstand in der Unionsfraktion scheint zu groß zu sein, um den Wunsch der Mehrheit des Bundesrates und der Gesellschaft umsetzen zu können.“


weitere Information:
https://www.tierschutzbund.de/news-...60317-wildtierverbot-im-zirkus.html

"Auch die Stadt Itzehoe sieht keine rechtliche Handhabe für den Ausspruch eines Verbots zur Zurschaustellung dieser Tiere!"

« zurück
Kommentare für Wildtierverbot im Zirkus
Keine Kommentare vorhanden
« zurück